Weihnachts-Woche: Karotten-Suppe mit Sternanis

*Enthält Werbung* Wir starten auch diese Themen-Woche traditionell mit Suppe. Diese ist eine Abwandlung meiner Lieblings-Möhren-Suppe von Veronika Pachala, aus einem meiner Lieblingskochbücher „Gesund kochen ist Liebe“. Die Suppe schmeckt sehr lecker nach Karotte und durch die Sternanise bekommt sie eine weihnachtlich-winterliche Note! Schaut auch auf Instagram „cookitlikevroni_chiemseeblog“ vorbei!

Zutaten

  • 2 sehr große Karotten (500g)
  • 1 Schalotte
  • 1 Stück Kurkuma
  • 400ml Kokosmilch
  • 2 Sternanise
  • Salz
  • etwas Kokosöl
  • 3-4 EL Kürbiskerne
  • Saft von ½ Limette
  • 400ml Wasser

Zubereitung

Karotten schälen und in kleine Stücke schneiden. Schalotte schälen, halbieren und mit dem Messer auf Stufe 15 für 10 Sek. zerkleinern. Kurkumawurzel schälen (Handschuhe!), in den Topf geben und auf Stufe 15 für 10 Sek. zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben.

Nun 1 EL Kokosöl zugeben, auf Stufe 3 bei 140 °C erhitzen und die Schalotten- und Kurkumastückchen für 3 Min. andünsten. Messbecher entnehmen! Karottenstücke zugeben und 1 Minute mitdünsten.

Kokosmilch und Wasser zugießen (einfach die Kokosmilchdose mit Wasser füllen und damit 400ml + die Reste aus der Dose zugeben). Etwas Salz und die Sternanise in den Topf geben. Suppe auf Stufe 2 bei 97 °C für 20 Min. köcheln lassen. Messbecher einsetzen!

In der Zwischenzeit die Kürbiskerne in einer Pfanne (ohne Fett) anrösten.

Die Sternanise aus dem Topf nehmen und den Limettensaft zugeben. Suppe auf Stufe 13 – 18 für 1 Min. pürieren. Unbedingt die Sternanise entfernen!

Die Suppe abschmecken und mit den Kürbiskernen servieren.

Wer einen intensiveren Sternanisgeschmack wünscht, gibt nach dem Mixen die Sternanise wieder in den Topf und lässte die Suppe noch etwas (z.B. über Nacht) ziehen.

Das war der Anfang meiner Weihnachts-Woche! Es werden weitere Rezepte folgen! Schaut auch auf Instagram „cookitlikevroni_chiemseeblog“ vorbei. Es sind weitere Cookit-Freunde in der Weihnachts-Woche am Start!

Bis morgen!

Vroni

Ich investiere viel Zeit, Liebe und Arbeit in die Gestaltung meiner Texte. Alle Rezepte wurden von mir im Cookit zubereitet und fotografiert. Weitere Veröffentlichungen meiner Artikel + Fotos nur nach Absprache! Danke

*Dieser Artikel enthält unbezahlte Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.