Schnitzel im Cookit von Bosch – Automatikprogramm gegen Pfanne

Um eines vorweg zu nehmen: Ja, der Cookit kann’s! Genauer gesagt geht es um das Anbraten. Heute mit selbst panierten Putenschnitzeln getestet. Cookit gegen Pfanne – wer gewinnt?

Pfanne gegen Cookit: Wer gewinnt optisch und geschmacklich?

Aber von vorne: Heute Mittag gab es bei uns Schnitzel aus Putenfleisch – natürlich selbst paniert. Also erst mal schauen, ob alles notwendige im Haus ist (wäre ja nicht das erste mal, dass etwas fehlt). Und siehe da, es sind keine Semmelbrösel (Paniermehl) mehr im Haus. Dafür aber einige alte und trockene Semmeln. Diese lege ich immer für Knödelbrot auf die Seite. Also schnell eine Semmel in Scheiben geschnitten (Dank Brotschneidemaschine kein Problem), Messer in den Cookit und Start drücken. Genauer gesagt: im Menü ‚manuelles Kochen – Universalmesser‘ wählen und Stufe einstellen. Zuerst habe ich auf Stufe 12 grob zerkleinert (ca. 30 Sek.) und dann auf Stufe 16 zu feinen Bröseln zermahlen (wieder ca. 30 Sek.). Da ich bei meiner Semmel nicht den Rand entfernt habe, bleiben beim zerkleinern etwas größere Stückchen übrig. Daher nehme ich die Brösel heraus, gebe den Dampfgareinsatz (wie ein Sieb) in den Cookit, Semmelbrösel wieder hinein und etwas rütteln und schütteln. Dabei bleiben die größeren Stücken im Sieb zurück und man erhält schöne Semmelbrösel.

Dies schaffen natürlich auch Mixer und Zerkleinerungsaufsätze – gar keine Frage! Also mal testen, ob der Cookit mit seinen 200 °C das Schnitzel schön braten kann.

Zutaten:

  • Putenschnitzel (für den Cookit eher schmale Schnitzel)
  • (Dinkel-) Mehl
  • 1-2 verquirlte Eier (je nach Schnitzelmenge)
  • Semmelbrösel (bei mir hergestellt aus einer Semmel – bei nächsten mal zerkleinere ich gleich etwas mehr)
  • Salz & Pfeffer
  • Bratöl & Butter
  • Als Beilage gab es selbst gemachte Pommes aus dem Backofen (geschälte Kartoffeln in Pommes schneiden und bei 200 °C für ca. 35-40 Min. in den Backofen).
  • Arbeitszeit mit Pommes: 40 Minuten (nur die Schnitzel ca. 30 Minuten)
In der richtige Reihenfolge aufgestellt – hilfreich beim Panieren!

Das Schnitzel panieren muss man leider noch selbst übernehmen… Hier eine kurze Anleitung:

Schnitzel auf einen Teller geben und würzen. Mehl, Eier und Semmelbrösel in tiefe Teller geben und nun in dieser Reihenfolge die Schnitzel darin panieren.

Ich trage dabei einen Einmal -handschuh, da die Masse sehr an den Fingern klebt und sollten die Kinder mich schnell brauchen, muss ich einfach nur den Handschuh abstreifen. Die Semmelbrösel haben gerade so gereicht…

Nach dem Panieren gebe ich Butter und Bratolivenöl in den Topf vom Cookit sowie in eine Pfanne und lasse es erhitzen. Nach 3 Minuten – 200 °C sind aber noch nicht erreicht – fängt es im Cookit an zu blubbern und spritzen. Das liegt wohl an der Butter – beim nächsten Mal werde ich erst nur Öl verwenden und die Butter gegen Ende dazugeben (wenn die Schnitzel schon im Topf sind).

Gut, dass der Deckel die heißen Fettspritzer aufhält!

Ich gehe zum nächsten Schritt und lege die beiden länglichen Schnitzel in den Cookit – Vorsicht, es spritzt! Das größere Schnitzel kommt in die Pfanne, denn ich hätte es für den Topfboden des Cookits in zwei Stücke schneiden müssen. Ich starte das Programm – Temperatur könnte angepasst werden. Bald fängt es an zu brutzeln und der Cookit hat seine Maximaltemperatur von 200 °C erreicht. Auch in der Pfanne brutzelt es! Nach rund 5 Minuten entscheide ich mich, die beiden Schnitzel im Cookit zu wenden – Vorsicht, es ist sehr heiß und Fett spritzt! Ich bin begeistert, da die Schnitzel im Topf nicht festkleben und das Wenden daher mit einer langen Zange problemlos funktioniert.

Wenden mit langer Zange problemlos möglich!

Durch diese Pause verliert der Topf aber an Hitze und es dauert kurz, bis der Cookit wieder die 200 °C erreicht hat. In der Pfanne hingegen bleibt auch während des Wendevorgangs die Hitze beständig. Nach fast 8 Minuten gehe ich mit der Temperatur auf 160 °C, ist mir aber dann doch zu wenig und entscheide auf 180 °C zu erhöhen.

Nach 11 Minuten wende ich nochmal die beiden Schnitzel im Cookit und da diese sehr dick sind bleiben sie weitere 4 Minuten bei 180 °C im Topf. Bei dünneren Schnitzeln würde ich mir das zweite Wenden sparen und das Programm beenden. In der Pfanne verfahre ich ähnlich (wobei ich hier nicht die genaue Temperatur messe).

Nach 15 Minuten entnehme ich die Schnitzel. Auch das Schnitzel in der Pfanne ist fertig. Mein erster Eindruck: Die Schnitzel im Cookit sind wunderbar angebraten und die Panade macht einen knusprigen Eindruck. In der Pfanne habe ich vermutlich die Hitze zu schnell reduziert, da ich Angst vorm anbrennen hatte.

Pfanne gegen Cookit: Das Schnitzel auf dem Cookit-Teller macht auf dem Foto einen sehr dunklen Eindruck – in der Küche war die Beleuchtung zu schlecht…

Und nun zum Geschmackstest: Sowohl Pfannen- als auch Cookit-Schnitzel schmecken uns sehr gut! Die Panade hält und ist schön knusprig und das Fleisch trotzdem saftig geblieben. Das Schnitzel aus dem Cookit schmeckt mir noch etwas besser, da die Panade wirklich gut angebraten ist, schön knusprig mit zartem Fleisch.

Mein Fazit

Die Handhabung war problemlos im Cookit-Topf möglich. Die Schnitzel kleben nicht am Topfboden an, die Panade ist trotz Deckel (ohne Messbecher) schön knusprig und es sind kaum Fettspritzer in der Küche (nur beim Deckel öffnen). Sehr tolles Ergebnis! Vor allem, da ich gleich zwei sehr dicke Schnitzel gleichzeitig im Cookit anbraten konnte, ohne dass viel Flüssigkeit entweicht und die Panade aufweicht. Aufgrund der Größe passen jedoch nur kleine bzw. längliche Schnitzel auf den Topfboden – außer ihr schneidet ein Loch in die Mitte 😉

Nachdem ich mit diesem Ergebnis sehr zufrieden bin, plane ich demnächst ein richtiges Wiener Schnitzel aus Kalbfleisch im Cookit anzubraten. Artikel folgt….

I wünsch Eich an guadn Appetit! Pfiad Eich und bis zum nächsten Moi!

Habt ihr im Cookit schon mal Schnitzel zubereitet oder Fleisch angebraten? Schreibt mir! Was sind eure Erfahren! Ich wünsche euch einen guten Appetit und bis zum nächsten Mal! Vroni

Ich investiere viel Zeit, Liebe und Arbeit in die Gestaltung meiner Texte. Alle Rezepte wurden von mir im Cookit zubereitet und fotografiert. Weitere Veröffentlichungen meiner Artikel + Fotos nur nach Absprache! Danke

2 Antworten auf „Schnitzel im Cookit von Bosch – Automatikprogramm gegen Pfanne“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.