Pizza mit Spargel und Wildkräutercreme: Teig mit dem Cookit von Bosch

Ich liebe ja die Spargelzeit und lasse mir gerne ein paar Sachen einfallen! Dieses Mal gibt es einen als Pizza belegten Quark-Öl-Teig. Darauf kommen gebratener Spargel, Tomaten und Fetakäse. Und da ich Wilkräuter liebe, gibt es eine Creme mit Bärlauch, Giersch, Rucola und Brunnenkresse dazu! Sehr lecker…

Einen sehr ausführlichen Pizza-Bericht habe ich schonmal in meinem Beitrag: „Pizza-Teig: zwei Varianten & meine Erfahrung mit dem Cookit von Bosch“ geschrieben! Dort findet ihr bereits den Quark-Öl-Teig und den Hefeteig.

Quark-Öl-Teig-Pizza

Zutaten:

  • 200g Dinkelmehl (Type 1050 + Vollkorn)
  • 2 TL Backpulver
  • 125g Quark
  • 3 El Olivenöl (etwa 27ml Öl)
  • evtl. 1-2 EL Wasser
  • Salz
  • 4-5 Spargel (dicke Stangen)
  • Butter
  • Salz
  • Tomaten
  • Tomaten passiert
  • Fetakäse
  • getrocknete Kräuter
  • Creme fraiche
  • 1-2 Handvoll Wildkräuter
  • Salz, Peffer oder den Salatsaucen Mix

Zubereitung:

Den Spargel schälen (ich habe sehr dicken weißen Spargel verwendet) und die Reste + Schalen in den Dampgareinsatz geben (bzw. kühl aufbewahren). Daraus könnt ihr ein Spargelsuppe zubereiten. Das Rezept für meine leckere Spargelcreme-Suppe findet ihr hier.

Zerkleinerungseinsatz – dicke Seitenscheibe – einsetzen und den Spargel auf Stufe 4 in Scheiben hobeln.

Aus dem Topf nehmen und in einer Pfanne mit etwas Butter kurz anbraten und leicht salzen.

Topf ausspülen und das Universalmesser einsetzen. Die Zutaten für den Quark-Öl-Teig einwiegen (200g Dinkelmehl, 2 TL Backpulver, 125g Quark, 3 EL Olivenöl = 27ml Öl, Salz und evtl 1-2 EL Wasser). Nun alles auf Stufe 10 zu einem Teig mischen lassen. Sollte der Teig nach 2 Min. immer noch bröselig sein, noch einen 1 EL Wasser zugeben. Ich beginne hier immer mit wenig Wasser und gebe lieber nochmal einen EL Wasser durch die Einfüllöffung.

Das Messer entnehmen und den Teig kurz mit den Händen zu einer Kugel formen. Mit etwas Olivenöl dünn ausrollen (reicht für ein Backblech).

Nun kann der Teig nach Lust und Laune belegt werden. Bei mir kamen etwas passierte Tomaten, getrocknete Kräuter der gebratene Spargel, halbierte Tomaten und Fetakäse auf die Pizza. Bei Umluft 180°C für etwa 20 Min. backen.

Für die Wilkräutercreme einfach etwas Creme fraiche mit klein geschnittenen Kräutern (Bärlauch, Giersch, Rucola, Brunnenkresse) und etwas Salz und Pfeffer, oder dem Salatsaucen Mix von Simply Cookit vermischen. Mir hat der Salatsaucen Mix sehr gut in der Creme geschmeckt. Das Rezept findet ihr auf Simply Cookit.

Hefeteig

Oder doch lieber einen Hefeteig-Boden?

Zutaten:

  • 10g frische Hefe
  • 130ml Wasser
  • 250g Dinkelmehl Type 630
  • Salz
  • 1 EL Olivenöl (etwa 8g Öl)

Zubereitung:

Universalmesser einsetzen und 130ml Wasser in den Topf wiegen. 10g Hefe zugeben und alles auf Stufe 6 für etwa 20 Sek. vermischen.

Nun 250g Dinkelmehl einwiegen, etwas Salz und das Olivenöl (1 EL – 8g Öl) zugeben. Alles auf Stufe 6 – 9 – 10 für etwa 40 Sek . zu einer Teigkugel mischen lassen.

Universalmesser entnehmen und etwas Olivenöl auf den Boden geben. Den Teig als einen Strang auf den Boden legen und bei 37°C für 1 Stunde im Topf gehen lassen. Den Teig mit etwas Olivenöl dünn ausrollen. Reicht für ein Backblech. Nach Lust und Laune belegen und bei Umluft 180°C für etwa 20 Min. backen.

Und wer einen ganz genauen Pizzat-Teig-Erfahrungbericht lesen will, findet ihn hier. Denn ihr könnt die Teige natürlich auch in einem Guided Cooking Rezept mit abgeänderten Zutaten zubereiten.

Und die Reste vom Spargel habe ich am Abend noch für eine leckere Spargelcreme-Suppe verwendet.

Und was ist euer Lieblings-Spargel-Gericht? Schreibt mir in den Kommentaren!

Vroni

Ich investiere viel Zeit, Liebe und Arbeit in die Gestaltung meiner Texte. Alle Rezepte wurden von mir im Cookit zubereitet und fotografiert. Nachmachen der Rezepte auf eigene Gefahr! Xylit von Tieren unbedingt fernhalten und nur in kleinen Mengen verzehren. Weitere Veröffentlichungen meiner Artikel + Fotos nur nach Absprache! Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.