Bärlauchsalz mit dem Cookit von Bosch

Ich habe die unglaublich warmen Tage im März genutzt und Bärlauch in der Sonne getrocknet. Zwischenzeitlich war bei uns der Bärlauch aber auch unter einer dicken Schneedecke begraben und im Moment ist das Wetter aprilmäßig sehr launisch. Daher habe ich die zweite Ladung Bärlauch im Backofen getrocknet. Denn die erste Bärlauchsalz-Produktion wurde zu Ostern verschenkt und ich möchte noch etwas mehr für mich haben 😉

Zutaten:

  • Bärlauch
  • Salz (grob)

Zubereitung:

Bärlauch in der Sonne, oder im Backofen (bei niedrigen Temperaturen) trocknen lassen, bis er bröselig ist und keine Feuchtigkeit mehr enthält!

Universalmesser einsetzen und den getrockneten Bärlauch mit dem Salz (ich habe sehr grobes Mühlensalz verwendet) in den Topf geben.

Nun auf Stufe 18 alles zerkleinern lassen. Vorsicht: es staubt 😉

Bei mir sind ein paar größere Salzstückchen geblieben. Wer also ein feineres Ergebnis wünscht, nimmt gleich feineres Salz (oder gibt alles in einen Blender).

Durch das Trocknen verliert der Bärlauch etwas von seinem sehr intensiven Geschmack und ich finde das Salz passt wunderbar zu vielen Gerichten, oder einfach so aufs Brot!

Auf meinem Blog findet ihr auch noch das Rezept für die leckere Bärlauchbutter und das Bärlauch-Pesto. Für die Cookit Hefeteig Challenge habe ich das Pesto auch in die Füllung der Hefeschnecke verarbeitet!

Ich wünsche Euch eine wunderbare Bärlauch-Zeit!

Vroni

Ich investiere viel Zeit, Liebe und Arbeit in die Gestaltung meiner Texte. Alle Rezepte wurden von mir im Cookit zubereitet und fotografiert. Nachmachen der Rezepte auf eigene Gefahr! Xylit von Tieren unbedingt fernhalten und nur in kleinen Mengen verzehren. Weitere Veröffentlichungen meiner Artikel + Fotos nur nach Absprache! Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.