Pizza-Teig: zwei Varianten & meine Erfahrung mit dem Cookit von Bosch

Hefeteig & Quark-Öl-Teig

Meine Kinder lieben Pizza. Vor allem das gemeinsame belegen des Pizzateigs macht meiner Tochter viel Spaß.

Daher habe ich mit dem Cookit gleich mal den Pizza-Teig probiert, war jedoch erstmal nicht so begeistert… Ich habe mehrere Anläufe gebraucht, den perfekten Hefeteig zu erhalten, welcher meinen Vorstellungen entspricht und sich gut ausrollen lässt. Ich möchte in diesem Artikel meine Erfahrungen und Tipps mit euch teilen.

Wenn die Kinder sich spontan Pizza zum Mittagessen wünschen, die Zeit zu knapp für das Hefeteig gehen ist, habe ich entweder eine Rolle Fertig-Pizzateig im Kühlschrank oder lasse schnell einen Quark-Öl-Teig kneten.

Pizza-Teig im Cookit

Im Cookit gibt es als Rezept bereits einen Pizza-Teig (Hefeteig) zur Auswahl. Dabei führt der Cookit Schritt für Schritt durch das Rezept und eigentlich kann dabei nichts schief gehen. Eigentlich…. Ich habe den Teig mehrmals ausprobiert. Und meist hat sich der Teig sehr um das Messer gewickelt und keine schöne Kugel geformt, wie ich es aus der Küchenmaschine mit Knethacken gewohnt bin. Denn der Teig….

… wickelt sich um das Messer und der Cookit wird unwuchtig!
… macht keinen Spaß. Vorsicht sehr scharfes Messer!

Erst als ich mein Lieblings Pizza-Teig Rezept im Cookit ausprobiert habe, war ich mit dem Ergebnis zufrieden. Diesen Teig habe ich vorher breits regelmäßig in meiner Küchenmaschine mit Knethacken zubereitet und wollte wissen, ob der Cookit ein ähnlich gutes Ergebnis liefern kann.

Zutaten
Hefe im Wasser auflösen…
… Mehl, Salz und Olivenöl zugeben.

Mein Pizza-Teig

  • im Cookit

Zutaten:

10 g frische Hefe

140 ml kaltes Wasser

250 g Dinkelmehl

Salz

~1 El Olivenöl (~7g)

Reicht für ein Blech Pizza

Für die Zubereitung im Cookit wähle ich das Guided Cooking Pizza-Teig Rezept aus und gebe die abgeänderten Zutaten hinein. Zuerst das kalte Wasser und die Hefe darin auflösen! Danach Mehl, Salz und Öl zugeben.

❗Hierbei genau die Mengenangaben beachten – etwas zu viel Wasser oder Olivenöl lässt den Teig gleich zu weich werden! Das Wasser messe ich mit dem Messbecher ab – 140ml in meinem Messbecher sind 130ml Wasser im Cookit! Warum auch immer…

Als Mehl verwende ich hauptsächlich Dinkelmehl (Type 630). Wenn mehr Olivenöl verwendet wird, Wassermenge reduzieren❗

Ansonsten könnte man auch die Automatik-Teig-Programme „Feste Teige“ und „Teig gehen lassen“ verwenden.

Als erstes fülle ich das kalte Wasser hinein, wiege die Hefe hinein und löse sie mit einem Schneebesen auf. Natürlich könntet man auch über „manuelles Kochen“ schnell die Hefe mit dem Messer verrühren lassen. Aber ehrlich gesagt bin ich zu faul dafür, das ausgewählt Rezept zu verlassen und nach dem manuellem Vorgang wieder zu suchen und das Rezept zu starten. Daher schnellere Variante mit dem Schneebesen! Danach noch Mehl, Salz und Olivenöl einwiegen (einfach dem Rezept Schritt für Schritt folgen nur mit abgeänderten Zutaten) und nun „knetet“ der Cookit mit dem Universal-Messer aus den Zutaten einen Teig zusammen (der sich eigentlich nicht um das Messer wickelt… Außer bei zu viel Wasser oder Olivenöl)!

Danach entnehme ich gleich das Messer, gebe etwas Olivenöl auf den Teig und forme eine „Kugel“. Diese gebe ich auf den Boden des Topfes und lasse ihn dort 30 min. (oder auch länger) gehen. Hierfür verlängere ich die Zeiteingabe und lasse das zweite mal Teig „kneten“ aus! Denn spätestens hier wickelt sich der Teig um das Messer… Nach den 30min. ist der Teig deutlich aufgegangen und ich verarbeite ihn weiter. Der Teig kann natürlich per Hand kurz durchgeknetet und nochmal in den Topf zum gehen lassen gelegt werden!

❗Wer weniger Hefe-Geschmack mag, kann die frische Hefe auch auf 5g reduzieren! Hier den Teig länger gehen lassen (2 Std.) und gegebenenfalls zwischendurch durchkneten! Da es bei uns meistens schnell gehen muss, nehme ich 10g frische Hefe.

Meine Kinder helfen beim Belegen des Pizzabodens fleißig mit und dabei wird auch gerne von der Salami, dem Schinken und Mozzarella genascht. Sicherheitshalber bereite ich davon schon immer etwas mehr vor…

Mein Fazit: Auch der Cookit schafft einen tollen Pizza-Teig zu „kneten“, welcher meinen Vorstellungen entspricht. Zum wirklichen Teig kneten (vor allem bei größeren Teigmengen) bevorzuge ich weiterhin meine Küchenmaschine mit Knethacken. Hierbei erkenne ich besser die Festigkeit des Teiges und kann schneller mehr Mehl oder Flüssigkeit zugeben. Dafür ist das „Teig gehen lassen“ Programm vom Cookit unglaublich hilfreich und der Hefeteig geht wunderbar auf!

Quark-Öl-Teig

  • mit der Küchenmaschine

Zutaten:

200g Dinkelvollkornmehl

2 Tl Backpulver

125 g Schafsjoghurt oder Quark

3 El Olivenöl (~27ml Öl)

Evtl. 1 El Wasser

Salz

Reicht für ein Blech Pizza

Ich gebe alles in die Küchenmaschine und lasse es mit dem Knethacken verkneten. Sollte der Teig zu trocken sein und sich keine Kugel bilden, etwas Wasser (1El) zugeben.

Nun gebe ich etwas Olivenöl auf den Teig und Rolle ihn auf ein Backblech dünn aus. Nun den Teig mit einer Gabel einstechen und nach Lust und Laune belegen und im Ofen backen. Da ich immer zwei Bleche mit Pizza in den Ofen gebe, nehme ich 180 °C Umluft, ca. 18-20 min bis der Käse schön verlaufen ist.

Quark-Öl-Teig

  • im Cookit

Der Quark-Öl-Teig lässt sich auch wunderbar im Cookit zubereiten! Dabei wähle ich das Guided Cooking Quark-Öl-Teig Rezept aus und gebe die abgeänderten Zutaten hinein. Das Ergebnis ist ein toller Teig, der sich wunderbar verarbeiten lässt!

Sollte sich keine Kugel bilden, evtl. noch etwas Wasser (1El) zugeben!

Jetzt nur noch schnell ausrollen, mit der Gabel einstechen, nach Wunsch belegen und ab in den Ofen!

Damit auch alle satt werden, habe ich immer zwei Bleche gleichzeitig im Backofen. Daher wähle ich Umluft 180 °C, ca 18-20 min, bis der Käse schön verlaufen ist.

Guten Appetit!

Welche Erfahrungeen habt ihr mit dem Pizza- und Hefeteig im Cookit gemacht? Ich freue mich über eure Rückmeldungen, Tipps &Tricks!

Ich investiere viel Zeit, Liebe und Arbeit in die Gestaltung meiner Texte. Alle Rezepte wurden von mir im Cookit zubereitet und fotografiert. Nachmachen der Rezepte auf eigene Gefahr! Xylit von Tieren unbedingt fernhalten und nur in kleinen Mengen verzehren. Weitere Veröffentlichungen meiner Artikel + Fotos nur nach Absprache! Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.