Turmkochen mit dem Cookit – Lachs auf Gemüse

Manchmal muss es einfach unkompliziert sein. Alles in bzw. auf den Cookit-Topf – Start – und 30 Min. später ist alles fertig gegart! So in etwa läuft dieses Gericht mit Lachs, Kartoffeln, Kürbis, Spargel und Sauerrahm-Dip. Nur das Kartoffelschälen kann der Cookit nicht übernehmen 😉 Wie ich dieses Gericht mit dem Cookit zubereitet habe, zeige ich euch in diesem Rezept…

Zutaten für 2 Personen:

  • 800g Kartoffeln
  • 250g Spargel gefroren (TK)
  • 1/2 Hokkaido Kürbis (400g)
  • 250g Lachsfilet (mit Haut)
  • Zitronensaft
  • Salz (Zitronensalz)
  • Pfeffer
  • 200g saure Sahne / Sauerrahm
  • Zitronensaft
  • 1-2 TL Petersilie (TK)

Zubereitung im Cookit:

Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden.
Dampfgareinsatz in den Cookit geben und die Kartoffeln sowie 1200ml Wasser + etwas Salz in den Topf geben.

Kürbis waschen, Kerne entfernen und in Stücke schneiden (bei mir waren es dann 320g Kürbisstücke).
Zusammen mit dem gefrorenen Spargel in den Dampfgaraufsatz legen und auf den Topf setzen.

250g Lachs auf den Zwischenboden des Dampfgaraufsatzes legen und aufsetzen. Deckel auflegen – dabei darauf achten, dass alle Teile gut aufeinander liegen!


Ich habe einen Dampfgar-Teiler „Halb“ verwendet, und den Kürbis in diesen Garraum-Teiler gegeben (es geht aber auch ohne – der Teiler erleichtert die Trennung der Zutaten).

Beim Dampfgaren von Lachs nehme ich gerne eine Silikonform, damit der Lachs schön saftig bleibt und es nicht nach unten auf die anderen Zutaten tropft. Es kann auch zugeschnittenes Backpapier verwendet werden (nicht die seitlichen Schlitze verdecken!).

Die Silikonform und auch den Teiler habe ich in meinem Beitrag „Zubehör für den Cookit“ genauer vorgestellt. Schaut gerne rein!


Automatikprogramme: Dampfgaren – hohe Dampfintensität – 30 Min.

In der Zwischenzeit die saure Sahne mit etwas Zitronensaft, Salz (Zitronensalz), Pfeffer und ein wenig Petersilie (TK) glatt rühren.

Nach der eingestellten Zeit (mit einer Gabel) eine Garprobe machen.

Nun alle Zutaten auf einem Teller anrichten und mit dem Sauerrahm-Dip servieren!

Meine Tipps:

  • Kartoffeln sollten nicht in zu große Stücke geschnitten werden, da sie innerhalb der Garzeit von 30 Min. weich werden sollen.
  • Bei sehr großem Hunger, kann auch ein weiteres Lachsfilet (250g) auf den Zwischenboden gelegt werden. Oder wenn zu den zwei Personen noch Kinder mitessen.
  • Anstatt Lachs kann auch 1-2 kleinere Hähnchenbrust verwendet werden.
  • Bei mir sind ein paar Kartoffeln übrig geblieben – hier kommt es einfach darauf an, wie groß der Hunger ist! Daraus mache ich am nächsten Tag noch Bratkartoffeln.
  • Wer gerne viel Dip mag (oder bei mehr als 2 Personen), kann mehr saure Sahne nehmen.
  • Es kann auch noch etwas geschmolzene Butter (mit Zitrone) dazu serviert werden.
  • Die Herausforderung beim Turmkochen ist die Wassermenge im Topf. Sie sollte nicht zu viel (damit es nicht oben raus blubbert) und auch nicht zu wenig sein. Daher auch gut kontrollieren, ob alle Teile fest aufeinandersitzen, damit keine Flüssigkeit austreten kann!
  • Da viel Dampf ensteht, den Cookit nicht unter die Küchenschränke stellen! Sondern unter der Dunstabzugshaube oder neben dem (geöffneten) Fenster positionieren.
Lachs auf Gemüse. Turmkochen mit dem Cookit

Schaut gerne bei meine bisherigen Rezepte zum Turmkochen vorbei!

Vroni

Weitere Rezepte zum Turmkochen:

Ich investiere viel Zeit, Liebe und Arbeit in die Gestaltung meiner Texte. Alle Rezepte wurden von mir im Cookit zubereitet und fotografiert. Nachmachen der Rezepte auf eigene Gefahr! Für mögliche Schäden (an Personen / Geräten / Gegenständen) wird keine Haftung übernommen. Xylit und andere Süßungsmittel von Tieren unbedingt fernhalten und nur in kleinen Mengen verzehren. Weitere Veröffentlichungen meiner Artikel + Fotos nur nach Absprache! Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.